ms - mai 2024

Sommerhouse New Zealand Sauvignon Blanc

Neuseeländisches Anbaugebiet Marlborough Was kann der teuerste Sauvignon Blanc aus dem Lidl?

Mann muss ja nicht immer alles unterm Mikroskop betrachten, mach ich aber trotzdem, keine Ahnung, wie das hier gekommen ist. Habe den Artikel jetzt komplett umgeschrieben und bin diesmal immernoch ein wenig ratlos. Tu ich einem guten Wein Unrecht? Es geht um folgenden Tropfen, die etwas bessere Sauvignon Blanc-Variante aus dem Lidl. Sommerhouse für 7 €. Hatte da noch den 'Island Bay' gesehen (mit dem Kiwi auf dem Cover) und 'Vineris', also die beiden noch günstigeren Weißweine, aber um die geht es jetzt nicht.

Weißwein Summerhouse New Zealand Sauvignon Blanc

Summerhouse Sauvignon Blanc kommt aus dem berühmten Marlborough-Anbaugebiet und ist nicht unbekannt, was vielleicht auch dem Lidl-Verkauf geschuldet ist. Ok, erst mal schauen wie er so riecht. Und das ist schon mal nicht schlecht. Er wird seiner Traube gerecht, man kann ganz gut Melone und Grapefruit wahrnehmen. Für Litschi und Zitronengras, wie auf der Seite des gleichnamigen Summerhouse-Weingutes beschrieben, reicht es bei mir nicht. Dafür aber ein leicht würziger Unterton.

Der erste Schluck hält, was der Geruch verspricht, fruchtige Aromen plus eine herzhafte Frische. Wow, die Frucht ist sehr dominant. Nicht schlecht. Auf jeden Fall ansprechend, spritzig und...ich weiß nicht, irgendwas stört mich dann aber doch.

Am Ende zu
wenig Komplexität
Es ist der Abgang. Der ist nicht zu kurz geraten oder glanzlos. Nein, da bleibt was zurück, was wirklich in Ordnung ist. Aber ich meine den Moment danach. Ohne hier zu viel Wind um letzten Endes doch eher subjektive Wahrnehmungen machen zu wollen: nach dem Wiederhall des Geschmacks spüre ich die Säure als etwas leicht unangenehm Bitteres.

Ja, beim Sauvignon Blanc ist es keine Seltenheit, dass der Säurewert über dem des Restzuckers liegt. Das macht den Wein auch spritzig und frisch, aber mir im Endeffekt etwas zu sauer, aber wirklich nur in diesem letzten Zeitfenster. Das ist hier auf jeden Fall ein Wein, den man sehr gut trinken kann, keine Frage, aber heute bin ich pedantisch und sage, das mir dieser Sauvignon Blanc strukturell nicht perfekt ausgewogen vorkommt und die Aromen auf der einen und die Säure auf der anderen Seite mehr Synergie-Effekte haben könnten. Da finde ich diesen Kollegen tatasächlich eine Spur ansprechender.

ABER: Wein trinken ist auch Tagesform, und weil hier, aus welchem Grund auch immer, eine Unsicherheit bleibt und ich mir auch vorstellen kann, dass der Wein für andere gerade richtig ist, bleibe ich bei der Notenvergabe moderat.

News aus dem Weinglas - Logo

Weißwein Summerhouse Sauvignon Blanc - Neuseeland
› mehr über diesen Wein

Rebe: Sauvignon Blanc
Jahrgang: 2022
Region: Marlborough
Alkohol: 13 %
Säure: 6,9 g/l
Restzucker: 5,5 g/l
Hersteller: Sommerhouse Winery
Bezugsquelle: Lidl
Preis: 7 €
Schulnote: 3-

 

News aus dem Weinglas - Logo

Passende Musik zum Wein